Hund zeigt Vergiftungsanzeichen

Ein Hundebesitzer aus der Escheldelle Waldmohr musste seinen Hund (Golden Retriever) am Sonntag, 07.07.2019 zum Tierarzt bringen.

Das Tier erbrach und schied u.a. Blut aus. Laut dem behandelnden Tierarzt lagen Anhaltspunkte für eine Vergiftung vor.

Wo genau der Hund das Gift aufgenommen hat und um welches Gift es sich handelt, ist nicht bekannt. Der Hundebesitzer gibt an, dass sich das Tier nur in seinem Garten und der angrenzenden Wiese, die in seinem Besitz ist, aufgehalten hat. Glücklicherweise konnte durch die rasche ärztliche Hilfe das Leben des Vierbeiners gerettet werden.

 

Quelle: Polizeidirektion Kaiserslautern
Artikelbild: Symbolbild (© Reflex Life – shutterstock.com)

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Hund zeigt Vergiftungsanzeichen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-10').gslider({groupid:10,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});