http://schweiz-liebe.com

Internationale Zugvogeltage: Ein Weltwunder live beobachten

21.09.2021 |  Von  |  News

Weitgehend unbemerkt ziehen derzeit Millionen von Vögeln über die Schweiz, um in ihr Winterquartier zu gelangen. An den Zugvogeltagen vom 2. und 3. Oktober ist die ganze Bevölkerung eingeladen, das Phänomen live zu beobachten.

An über 50 Orten in der ganzen Schweiz stehen Beobachtungsstände von BirdLife-Sektionen bereit, wo die durchziehenden Vögel beobachtet und gezählt werden. Expertinnen und Experten erzählen Spannendes über die gefiederten Weltenbummler, und es stehen weitere Attraktionen bereit.

Der alljährliche Vogelzug über die Kontinente ist ein faszinierendes Phänomen: Milliarden Vögel sind global unterwegs von ihren Brut- zu ihren Wintergebieten. Millionen von ihnen durchqueren die Schweiz. Während die einen in kleinen und grossen Schwärmen über unsere Köpfe fliegen, bevorzugen andere das individuelle Reisen. Immer wieder können auch Fischadler oder Trupps ziehender Weissstörche beobachtet werden. Einzigartig ist auch das Erlebnis, wenn Schwärme von über 1000 Ringeltauben Richtung Süden ziehen oder an Schlafplätzen Hunderte von Staren ihr Schwarm-Ballett zeigen.

Diesen gefiederten Weltenbummlern sind die internationalen Zugvogeltage EuroBirdwatch gewidmet. In rund 30 Ländern in Europa und Zentralasien können Interessierte den Vogelzug beobachten und an vielen Attraktionen teilnehmen. In der Schweiz bieten rund 50 Sektionen von BirdLife Schweiz die Möglichkeit, dem Weltwunder Vogelzug unter kundiger Leitung näher zu kommen. Die ziehenden Vögel werden gezählt und die Arten bestimmt. Dabei erfahren Interessierte viel Spannendes über die Tiere und deren Routen. An einigen Orten locken weitere Attraktionen wie z.B. ein Postenlauf für Familien oder ein Wettbewerb.


Starenschwarm vor Abendhimmel, Hortobagy-Nationalpark (Bild: Michael Gerber)


Auf die Gefahren aufmerksam machen

Am EuroBirdwatch soll aber auch auf die Gefahren aufmerksam gemacht werden, welchen die Vögel auf ihrem Weg ins Winterquartier ausgesetzt sind. Um die 25 Millionen Zugvögel werden jedes Jahr im Mittelmeerraum gewildert, noch viel mehr werden legal abgeschossen. Noch mehr macht jedoch der Lebensraumverlust im Brutgebiet infolge Intensivierung der Landwirtschaft, Zersiedelung der Landschaft und naturfernen Gärten den Vögeln zu schaffen.

Die lokalen BirdLife-Sektionen und BirdLife Schweiz setzen sich für die Zugvögel in den Brutgebieten ein, so etwa durch die Aufwertung von Lebensräumen und den Schutz wertvoller Gebiete. Zudem unterstützt BirdLife Schweiz in Zusammenarbeit mit den BirdLife-Partnern vor Ort den Kampf gegen die Wilderei im Mittelmeerraum.

Liste der Beobachtungsstände

Alle Beobachtungsorte sind auf www.birdlife.ch/birdwatch zu finden, wo auch die Resultate der Zugvogelzählungen publiziert werden. Besuchen Sie einen Anlass in Ihrer Region und lassen Sie sich vom Naturschauspiel Vogelzug in den Bann ziehen! Am besten bringen Sie Ihr eigenes Fernglas mit. Es bestehen Corona-Schutzmassnahmen.

 

Quelle: BirdLife Schweiz
Titelbild: © BirdLife Schweiz, André Ducry


Ihr Kommentar zu:

Internationale Zugvogeltage: Ein Weltwunder live beobachten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.