Katze verendet in Lebendfalle

Bereits am gestrigen Abend gegen 22:00 Uhr fand die 64-jährige Besitzerin ihren Kater in einer Lebendfalle gefangen und tot vor.

Das Tier hatte sie am vergangenen Samstagnachmittag letztmalig lebend gesehen.

Die Lebendfalle war am Gemäuer an der Evangelischen Kirche im Burgweg 12 in Kirn durch einen bislang Unbekannten aufgestellt worden. Grundsätzlich ist zum Aufstellen von den sog. „Lebendfallen“ nur berechtigt, wer einen Jagdschein oder einen Fallenlehrgang nachweisen kann. In diesem Zusammenhang ist der berechtigte Personenkreis dazu verpflichtet, regelmäßig den Inhalt der Falle zu prüfen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines möglichen Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz aufgenommen und bittet unter der 06752-1560 um Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Quelle: Polizeiinspektion Kirn
Artikelbild: Symbolbild (© anueing – shutterstock.com)

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Katze verendet in Lebendfalle

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-10').gslider({groupid:10,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});