http://schweiz-liebe.com

Pferde scheuen – zwei Frauen mit Kutsche verunglückt und teils schwer verletzt

17.01.2020 |  Von  |  News, Nutztiere

Dillenburg. Mit zum Teil schweren Verletzungen musste zwei Frauen nach einem Kutschenunfall am Morgen des 15.01.2020 im Dillenburger Krankenhaus behandelt werden.

Die beiden 17 und 25 Jahre alten Frauen waren gegen 10.35 Uhr mit einem Zweispänner im Wald bei Niederscheld unterwegs. Auf dem Waldweg kam ihnen ein Pkw entgegen, dessen Fahrer stoppte, um das Gespann vorbeifahren zu lassen.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die beiden Pferde scheuten und die Kutscherin die Kontrolle über das Gefährt verlor. Die beiden Frauen stürzten von der Kutsche und die Pferde rissen aus. Nach mehreren hundert Metern kam die Kutsche in einer Kurve vom Waldweg ab.

Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung der verunglückten Frauen. Eine kam mit Verdacht auf Unterschenkelbruch ins Dillenburger Krankenhaus, ihre Mitfahrerin klagte an der Unfallstelle unter anderem über Nackenschmerzen und wurde ebenfalls zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus transportiert.

Die beiden Pferde zogen sich leichte Verletzungen zu, sie wurden versorgt und zurück in den Stall transportiert. Die Schäden an der Kutsche können derzeit noch nicht beziffert werden.

Die Polizei sucht den Autofahrer, der am Mittwochnachmittag, gegen 10.35 Uhr, in der Verlängerung des Lützelbachtals bei Niederscheld im Wald auf die Kutsche traf, als wichtigen Zeugen und bittet ihn sich unter Tel.: +49 (0)2771 9070 zu melden.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Lahn – Dill
Bildquelle: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Lahn – Dill


Ihr Kommentar zu:

Pferde scheuen – zwei Frauen mit Kutsche verunglückt und teils schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.