Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Moormerland – Am letzten Sonntagvormittag machte die Polizei eine grausame Entdeckung am Oldersumer Sieltief in Höhe einer Parkanlage an der Friedhofstraße.

Ein Passant, der am dortigen Gewässer Enten fütterte, erkannte zwei verletzte Tiere und alarmierte die Polizei. Hierbei stellten die Beamten fest, dass in dem Hals einer Ente eine dünne Metallspitze steckte. In dem Körper einer weiteren Ente steckte eine Art Pfeil.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Verletzungen mutwillig herbeigeführt wurden. Das Veterinäramt wurde verständigt und ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.


Oldersumer Sieltief

 

Quelle: Polizeiinspektion Leer/Emden
Bilderquelle: Polizeiinspektion Leer/Emden

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-10').gslider({groupid:10,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});