http://schweiz-liebe.com

Zoo Basel: Wie ein Schimpansen-Weibchen Mutter von zwei Neugeborenen wurde

22.10.2021 |  Von  |  News, Zoo  | 

Schimpansen-Weibchen Kitoko bemuttert im Moment zwei Jungtiere gleichzeitig. Hochträchtig adoptierte sie kurzerhand das Junge ihrer Schwester Fifi, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht um ihr Neugeborenes kümmern konnte.

Am 26. Juni brachte das 28-jährige Schimpansen-Weibchen Fifi ein gesundes Weibchen zur Welt. Alles schien gut zu laufen, ausser dass Fifi das Junge ungewöhnlich früh an andere Gruppenmitglieder abgab. Fifi säugte ihr Neugeborenes aber immer noch regelmässig.

Weiterlesen

Zoo Zürich intensiviert Artenschutz-Engagement mit neuen Habichtskäuzen

20.10.2021 |  Von  |  News, Zoo  | 

Mit der Ankunft dreier neuer Habichtskäuze verstärkt der Zoo Zürich sein Engagement im Artenschutz. Zukünftige Jungtiere dieser Eulenart wird der Zoo in ein Auswilderungsprojekt nach Österreich abgeben. Anatomie, Biologie und Verhalten des Habichtskauzes sind perfekt an das Leben in der Dunkelheit angepasst.

Der Habichtskauz verkörpert in seinem Verhalten, seiner Anatomie und Biologie die faszinierenden Eigenheiten vieler Eulenarten.

Weiterlesen

800 Legehennen suchen ein Zuhause

19.10.2021 |  Von  |  News, Nutztiere  | 

Rund drei Millionen junge Legehennen werden in der Schweiz jährlich ausgemustert und getötet, weil sie nicht mehr genügend Eier legen.

Solche Tiere finden durch die Legehennen-Aktionen der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz (SUST) neue Plätze. Die nächste findet am Freitag, 14. und Samstag, 15. Januar 2022 in der Nähe von Illnau (ZH) statt: 800 Legehennen aus Bodenhaltung suchen an diesen Tagen ein neues Zuhause.

Weiterlesen

Gefahren für Haustiere im Herbst: Sorgfalt kann Leben retten!

13.10.2021 |  Von  |  Haustiere, News  | 

Der Herbst ist da und mit ihm oft ungeahnte Gefahren für Haustiere. Plötzlich schlägt das Wetter um und damit ändern sich auch die alltäglichen Gewohnheiten.

Simple Wintervorbereitungen wie das Einfüllen von Frostschutzmittel erfordern von Tierhaltern gewisse Kenntnisse. Die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz (SUST) informiert aktuell, wo besondere Sorgfalt geboten ist.

Weiterlesen

Sieben gerettete Löwen erreichen Schutzzentrum in den Niederlanden

05.10.2021 |  Von  |  News, Wildtiere  | 

Die globale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN hat am 29. September drei weibliche und vier männliche Löwen aus gefährlichen Haltungsbedingungen in Picior de Munte im Süden Rumäniens gerettet. Die Reise in ihr neues Zuhause führte durch Ungarn, die Slowakei, Tschechien und Deutschland.

Am 1. Oktober trafen sie schliesslich in dem von VIER PFOTEN geführten FELIDA Grosskatzenschutzzenrum in den Niederlanden ein. VIER PFOTEN wird auch weiterhin mit dem früheren Besitzer der Löwen verhandeln, um die Zucht vor Ort endgültig zu beenden und eine artgemässe Lösung für drei verbliebene Löwen zu finden: die Eltern der Geretteten sowie ein Löwenjunges.

Weiterlesen

EuroBirdwatch: Millionen von Zugvögeln beobachtet

04.10.2021 |  Von  |  News  | 

Viele Millionen Vögel ziehen derzeit fast unbeachtet über Europa und die Schweiz, um in wärmere Gefilde zu gelangen.

Am Wochenende vom 2. und 3. Oktober 2021 wurden sie auf ihrer Reise beobachtet und gezählt: Die Internationalen Zugvogeltage EuroBirdwatch von BirdLife fanden in 41 europäischen und zentralasiatischen Ländern statt. In der Schweiz besuchten rund 3’500 Interessierte die 53 Beobachtungsstände der BirdLife-Sektionen und zählten insgesamt knapp 167’000 durchziehende und rastende Vögel.

Weiterlesen

Rumänien: Sieben Löwen aus gefährlichen Haltungsbedingungen gerettet

30.09.2021 |  Von  |  News, Zoo  | 

Die globale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN rettete am 29. September sieben Löwen aus gefährlichen Haltungsbedingungen in Picior de Munte im Süden Rumäniens. Aktuell sind die Tiere auf dem Weg in das von VIER PFOTEN geführte FELIDA Grosskatzen-Schutzzentrum in den Niederlanden.

Der frühere Besitzer hielt und züchtete die Löwen zwar legal auf seinem Privatgrundstück, handelte jedoch illegal mit ihnen und bot sie zu Unterhaltszwecken an. Er weigerte sich, die Eltern der geretteten Löwen sowie ein kürzlich geborenes Löwenjunges abzugeben. Das VIER PFOTEN Team verabreichte der Löwin ein Verhütungsmittel, damit das Züchten vor Ort zumindest vorübergehend gestoppt wird.

Weiterlesen

Schaffiguren sensibilisieren für das Leid von Merinolämmern

29.09.2021 |  Von  |  News  | 

In Zürich stehen seit Montag, 27. September zehn von Schweizer Künstlerinnen und Künstlern bemalte Schaffiguren an unterschiedlichen Standorten. Nun wird der Grund dafür bekannt gegeben. Die globale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN möchte mit dieser Aktion kreativ auf das Problem der grausamen Mulesing-Methode bei Merinolämmern aufmerksam machen.

Bei dieser schmerzvollen Praxis werden Lämmern in Australien grosse Hautfalten am Hinterteil abgeschnitten. Eine Umfrage dieses Jahres (Quelle: Integral) ergab, dass erst 17 % der Schweizerinnnen und Schweizer die Bedeutung von Mulesing kennen.

Weiterlesen

Welttiertag 2021: Prominente Tierfreunde spenden für Versteigerungsaktion

22.09.2021 |  Von  |  News  | 

Zahlreiche prominente Tierfreunde engagieren sich anlässlich des diesjährigen Welttiertags für eine ganz spezielle Aktion zu Gunsten von Tieren in Not.

Auf der Versteigerungs-Plattform ricardo.ch werden vom 04.10.2021 (08.00 Uhr) bis am 10.10.2021 (20.00 Uhr) persönliche Objekte und andere Raritäten feilgeboten, welche diverse Berühmtheiten aus der Show-, Film-, Literatur-, Gastro-, Sport- und Musik-Szene zur Verfügung stellen.

Weiterlesen

Zoo Basel: Nachwuchs bei den Kleinen Kudus

22.09.2021 |  Von  |  News, Zoo  | 

Bei den Kleinen Kudus im Antilopenhaus hat es Nachwuchs gegeben. Am 12. September kam ein gesundes Weibchen auf die Welt. Die kleine Safiya wiegt knapp über fünf Kilogramm.

Das Jungtier wächst in einer kleinen Herde von drei weiteren Kleinen Kudus auf; mit ihrer Schwester Rashida vom Vorjahr, mit der neun Jahre alten Mutter Jina und mit Vater Leopold (8). Kleine Kudus gehören zu den sogenannten „Ablegern“.

Weiterlesen