24 September 2020

In Autounfall verwickeltes Löwenjungtier kommt zu Privathalter in Spanien

Löwin Lea, die erst wenige Wochen alt war, als sie Anfang September von der deutschen Polizei bei einem Autounfall in der Nähe von Heidelberg entdeckt wurde, soll laut Medienberichten nun weiter nach Spanien reisen. Die globale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN, die angeboten hat, Lea in eines ihrer artgemässen Tierschutzzentren aufzunehmen, ist schockiert über die Entscheidung des verantwortlichen Veterinäramtes. Da die Transportpapiere und Genehmigungen der weissen Löwin, die von einem slowakischen Züchter stammt, als legal erachtet werden, wird Lea nun zu ihrem Käufer, einem privaten Wildtiersammler in Katalonien, kommen.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-10').gslider({groupid:10,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});