Gartenbesitzer entdeckt Bartagame im Kompost

Bei der Gartenarbeit am Samstagmittag staunte ein Hobbygärtner in Wersten nicht schlecht, als ihn ein Augenpaar aus dem Komposthaufen anschaute.

Im ersten Augenblick hielt der Werstener das ihm unbekannte Tier für einen Varan.

Gegen kurz nach zwölf meldete sich der Gartenbesitzer bei der Feuerwehr Leitstelle und schilderte dem Leitstellendisponenten seinen kuriose Entdeckung im Kompost. Durch den Leitstellenmitarbeiter wurde dann umgehen ein Kleineinsatzfahrzeug zur Fundstelle in den Ohmweg entsendet. Als die beiden Feuerwehrleute an der Einsatzstelle eintrafen, konnten sie das Tier im Komposthaufen finden – schnell konnten Sie auch Entwarnung geben. Es handelt sich nicht um einen Varan sondern lediglich um eine gut 40 bis 50 Zentimeter lange Bartagame. Sie konnten das ungefährliche Tier leicht einfangen. Das augenscheinlich unverletzte Reptil wurde zur weiteren Betreuung ins Tierheim nach Rath verbracht.

 

Ort: Wersten
Quelle: Feuerwehr Düsseldorf
Bildquelle: Feuerwehr Düsseldorf

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Gartenbesitzer entdeckt Bartagame im Kompost

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-10').gslider({groupid:10,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});