Lebende Schildkröte in Bauchtasche am Flughafen München entdeckt

München. Eine Griechische Landschildkröte (Testudo hermanni) haben Zöllnerinnen am Flughafen München am 25.02.2020 in der Bauchtasche eines aus Österreich kommenden Mannes beschlagnahmt.

Die Zöllnerinnen konnten die lebende Schildkröte – kaum grösser als eine Wäscheklammer – retten, welche weiter nach Island befördert werden sollte.

Zu dem unsachgemässen Transport des Tieres machte der 63-jährige Mann keine Aussage.

„Die Griechische Landschildkröte ist nach den artenschutzrechtlichen Bestimmungen geschützt“, so Marie Müller, Pressesprecherin des Hauptzollamts München.

Die Schildkröte wurde vorläufig beschlagnahmt und wird derzeit in einer artgerechten Einrichtung gepflegt.

 

Quelle: Hauptzollamt München
Bildquelle: Hauptzollamt München

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Lebende Schildkröte in Bauchtasche am Flughafen München entdeckt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-10').gslider({groupid:10,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});