http://schweiz-liebe.com

Tierischer Einsatz für Polizei und Feuerwehr – Hundepfote eingeklemmt

01.08.2019 |  Von  |  Haustiere, Hunde, News  | 

Zu einem eher außergewöhnlich Einsatz wurden die Beamten des Polizeireviers Hockenheim am Mittwochabend in die Tom-Bullus-Straße gerufen.

Beim Spaziergehen um kurz nach 17 Uhr klemmte sich der Labradorrüde einer 39-Jährigen seine Pfote in einem Kanalgitter ein und steckte fest. Nach mehreren gescheiterter Befreiungsversuche u.a. mit Seife, Speiseöl und anderen Gleitmitteln wendeten sich die Helfer aus der Nachbarschaft nach fast einer Stunde verzweifelt an die Beamten. Aber auch die Uniformierten kamen an ihre Grenzen, so blieb nur noch eins: die Freiwillige Feuerwehr Hockenheim.

Weiterlesen

Hund im Glück

31.07.2019 |  Von  |  Haustiere, Hunde, News  | 

Polizeibeamte wurden gestern zum Drögenpütt auf der A45 zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid-Süd gerufen.

Auf der Rastanlage befand sich ein Wohnwagen ohne Zugfahrzeug, in dem ein Hund saß. Der Besitzer weit und breit nicht zu sehen. Der Wohnwagen stand in der prallen Sonne bei rund 30 Grad Außentemperatur. Die Dachluke des Wohnwagens stand auf Kipp. Ein Schälchen Wasser konnten die Beamten durch das Fenster zwar ausmachen, aber auch einen stark hechelnden, apathischen Hund, der sichtlich unter der Hitze litt.

Weiterlesen

Feuerwerk am 1. August bedeutet für Haustiere Panik – Tipps für Tierbesitzer

30.07.2019 |  Von  |  Haustiere, Hunde, News  | 

Am 1. August feiert die Schweiz ihren Geburtstag. Wenn aber das Feuerwerk die Nacht erhellt und die Knaller weit übers Land dröhnen, bedeutet dies für Haus- wie auch Wildtiere purer Stress. VIER PFOTEN zeigt auf, was Tierbesitzer tun können, um ihre Haustiere bestmöglich zu beruhigen.

Was kann man als Tierbesitzer tun, damit Bello & Co den 1. August ohne Panik durchstehen? Das Einfachste wäre sicher, keine Knaller zu zünden. Böller erschrecken viele Haustiere, manche reagieren sogar panisch. Yasmine Wenk, Kampagnenmitarbeiterin von VIER PFOTEN Schweiz empfiehlt:

Weiterlesen

Fischerei-Kontrollen am Greifen- und Pfäffikersee

29.07.2019 |  Von  |  Hunde, News, Wildtiere  | 

Am Freitagabend (26.07.2019) wurden am Greifen- sowie Pfäffikersee Fischerei-Kontrollen durchgeführt. Es wurden insgesamt 45 Personen überprüft.

Die Kantonspolizei Zürich hat am 26.07.2019 zwischen 18 Uhr und Mitternacht in enger Zusammenarbeit mit den Greifensee-Rangers Fischerei-Kontrollen durchgeführt. Der Schwerpunkt lag jeweils bei der Einhaltung des Fischereigesetzes sowie der Beachtung der Regeln für die Naturschutzzone.

Weiterlesen

Knallerei am Nationalfeiertag macht vielen Tieren schreckliche Angst

29.07.2019 |  Von  |  Haustiere, Hunde, News  | 

Während wir Menschen uns des Nationalfeiertages erfreuen und diesen mit lautem Geknalle und Gepfeife feiern, leiden viele unserer Heimtiere unter schrecklicher Angst.

Hunde, die blind vor Angst verunfallen oder Katzen, die sich in engen Verstecken verkriechen, aus denen sie sich nicht mehr befreien können: aufgrund der enormen Menge Feuerwerk am Nationalfeiertag sind dies längst keine Einzelfälle mehr.

Weiterlesen

Mann lässt Hund bei Hitze im Auto und beleidigt Tierfreundin auf Parkplatz

26.07.2019 |  Von  |  Haustiere, Hunde, News  | 

Trotz hoher Außentemperatur von mehr als 30 Grad ließ gestern Abend gegen 18:00 Uhr ein älterer Mann seinen kleinen Hund im Auto auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Harburger Straße.

Eine 55 Jahre alte Frau entdeckte das Tier in dem Wagen und verspürte zu Recht Mitleid mit dem Hund, denn das Auto parkte in der prallen Sonne. Weil der Mann nicht zurückkam und es dem Tier offensichtlich nicht gut ging, wählte die Frau den Notruf der Polizei und schilderte das Problem. In diesem Moment kam der Fahrzeugführer und zeigt sich sehr erbost, als die Frau ihm verdeutlichte, dass sein Verhalten an Tierquälerei grenze.

Weiterlesen