Pferd im Genitalbereich verletzt - Wer hat etwas beobachtet?

Auf einem Pferdehof zwischen Hähnlein und Langwaden, an der dortigen L3261, stellte am Montagmorgen (20.05.) eine 52-jährige Pferdebesitzerin ihr blutendes Pferd im Offenstall fest. Das Tier wies blutende Schnittverletzungen im Genitalbereich auf.

Zuletzt wurde das Pferd noch unversehrt am Sonntagabend (19.05.) versorgt. Allem Anschein nach wurden dem Tier diese Wunden zugefügt.

Etwa zwei Wochen zuvor wurden bei zwei weiteren Pferden Wunden festgestellt, die jedoch nicht zugeordnet werden konnten.

Die Beamten der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Pfungstadt prüfen derzeit, ob ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vorliegt. Wer in diesem Zusammenhang Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06157/9509-0 bei den Ermittlern zu melden.

 

Ort: Alsbach-Hähnlein
Quelle: Polizeipräsidium Südhessen
Titelbild: Symbolbild © happylights – shutterstock.com

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Pferd im Genitalbereich verletzt - Wer hat etwas beobachtet?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-10').gslider({groupid:10,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});