Schweif eines Pferdes halb abgeschnitten

Wer macht denn sowas? Einem Pferd in Menden wurde am Wochenende der Schweif halb abgeschnitten.

Der Inhaber der Weideflächen am Köhlerweg bemerkte den Kurzschnitt am Sonntag gegen 8.30 Uhr. Er informierte die Inhaberin, die Anzeige wegen Tierquälerei bei der Polizei erstattete.

Für Nicht-Pferdekenner: Es geht um mehr als ein paar Haare. Ein Pferd hält sich mit seinem Schweif Fliegen vom Leib. Es ist also eine echte Tierquälerei, die das ganze Wesen eines Pferdes beeinflussen kann. Ausserdem achten Käufer bei der Auswahl eines Tieres auch auf einen schönen Schweif. Der wächst zudem noch sehr langsam.

Leider kommt so etwas immer wieder vor – wie Ende Juli im Dortmunder Süden. Am 24. Juli wurde einem 17 Tage alten Fohlen auf einer Wiese am Hohlweg der Schweif abgeschnitten.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Bildquelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Schweif eines Pferdes halb abgeschnitten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-10').gslider({groupid:10,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});