23 Mai 2019

Pferde verendet - möglicherweise vergiftet

Zwei Pferde sind am Montag auf einer Weide in Borken möglicherweise einer Vergiftung zum Opfer gefallen. Die Halterin eines der betroffenen Tiere hatte den Stall an der Straße Landwehr in Borken-Gemen kurz nach 18.00 Uhr aufgesucht. Sie habe eine Stute verendet aufgefunden, ein weiteres Pferd lag wenige Meter entfernt. Es lebte zwar noch, habe aber nach tierärztlicher Einschätzung keine Überlebenschance mehr gehabt. Es wurde eingeschläfert.

Weiterlesen

Castasegna GR: Mann mit Walrosszahn und russischen Dolchen an der Grenze gestoppt

Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) haben am Grenzübergang Castasegna (GR) zwei russische Offiziers-Dolche und einen 30 Zentimeter langen Walrosszahn sichergestellt. Wie bei Elefanten, bestehen auch bei Walrössern die Zähne aus Elfenbein und sind gemäss dem CITES-Artenschutzabkommen geschützt. Der Walrosszahn und die Waffen wurden beschlagnahmt.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-10').gslider({groupid:10,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});