http://schweiz-liebe.com

Flughafen Zürich: Kamerunerin hatte zerstückeltes Schlangenfleisch im Koffer

24.05.2019 |  Von  |  News, Wildtiere  | 

Andere Länder, andere Essgewohnheiten – eine in der Schweiz wohnhafte Kamerunerin ist nach einem Besuch in der Heimat mit sogenanntem Bushmeat in die Schweiz zurückgekehrt.

Bei der Zollkontrolle am Flughafen Zürich fanden Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) im Gepäck der Frau Schlangen- und Schuppentierfleisch. Dieses wurde dem Grenztierarzt des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) übergeben.

Weiterlesen

Castasegna GR: Mann mit Walrosszahn und russischen Dolchen an der Grenze gestoppt

23.05.2019 |  Von  |  News, Wildtiere  | 

Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) haben am Grenzübergang Castasegna (GR) zwei russische Offiziers-Dolche und einen 30 Zentimeter langen Walrosszahn sichergestellt.

Wie bei Elefanten, bestehen auch bei Walrössern die Zähne aus Elfenbein und sind gemäss dem CITES-Artenschutzabkommen geschützt. Der Walrosszahn und die Waffen wurden beschlagnahmt.

Weiterlesen

Mann schiesst vom Balkon aus auf Tauben

21.05.2019 |  Von  |  News, Wildtiere  | 

Wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt die Polizei gegen einen Mann aus dem Stadtgebiet.

Zeugen hatten am Sonntagabend die Polizei verständigt, weil sie im östlichen Stadtgebiet auf dem Balkon eines Wohnhauses einen Mann mit einer Pistole gesehen hatten.

Weiterlesen

Entenfamilie mit vier Küken legt Verkehr auf Autobahn lahm – Entenmama geflüchtet

20.05.2019 |  Von  |  News, Wildtiere  | 

Polizeibeamte der Autobahnpolizei rückten gestern Morgen (18. Mai, 10:41 Uhr) zu einem tierischen Rettungseinsatz aus: Eine Entenmama mit ihren vier Küken hatte die A 45, Richtungsfahrbahn Frankfurt, in Höhe des Autobahnkreuzes Dortmund-West überquert und sass nun im Mittelstreifen fest.

Um die gefährliche Situation für Mensch und Tier zu entschärfen, es war bereits zu gefährlichen Bremsmanövern gekommen, eilten Polizeibeamte zum Einsatzort. Dort stoppten sie den Verkehr und retteten die vier Entenküken. Die Entenmama hatte sich dem polizeilichen Zugriff leider durch Flucht entzogen.

Weiterlesen

Weltbienentag 2019 erinnert an die unverzichtbare Bedeutung dieser Tiere

17.05.2019 |  Von  |  News, Wildtiere  | 

Bienen haben für die Entwicklung der meisten Blütenpflanzen eine essentielle Bedeutung, denn sie dienen oftmals als deren Bestäuber. Um diese Rolle sowohl öffentlich als auch politisch zu verankern, hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 20. Mai als jährlichen „World Bee Day“ ausgerufen, der in diesem Jahr zum zweiten Mal begangen wird.

Damit unterstreicht die Weltgemeinschaft auch die Sorge über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation und die Bedeutung des dringend benötigten Schutzes der Tiere.

Weiterlesen

Wildunfall mit einem Wolf

16.05.2019 |  Von  |  News, Wildtiere  | 

Bei einem Wildunfall zwischen Niendorf und Buchholz bei Papendorf auf der L132 ist am Mittwochabend gegen 19:00 Uhr ein Wolf von einem PKW erfasst worden.

Der Fahrer (49) bleib unverletzt und am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300EUR.

Weiterlesen

Good News aus Vietnam: Gerettete Bärenkinder nicht mehr in Lebensgefahr

16.05.2019 |  Von  |  News, Wildtiere  | 

Gute Nachrichten aus dem von VIER PFOTEN geführten BÄRENWALD Ninh Binh in Vietnam: Die beiden Bärenkinder Mi und Tam sind wohlauf und erfreuen sich bester Gesundheit.

Über viele Wochen hatten Tierpfleger und Tierärzte der Tierschutzorganisation um das Leben der beiden kleinen Kragenbärenkinder gebangt und sie im BÄRENWALD Ninh Binh unter grösstem Einsatz versorgt. Mit Erfolg! Beide Tiere sind ausser Lebensgefahr und konnten gestern aus der Quarantäne in ein schönes Aussengehege umziehen.

Weiterlesen

Wildtiere beim Mähen schützen – bitte diese wichtigen Hinweise beachten

16.05.2019 |  Von  |  News, Wildtiere  | 

Der Beginn der Mähsaison überschneidet sich mit den Setz- und Brutzeiten zahlreicher wildlebender Tiere. Bodenbrütende Vögel, Junghasen, Rehkitze und auch Kleinsäuger werden regelmässig Opfer der Mähwerke.

Der Schweizer Tierschutz STS appelliert an das Verantwortungsbewusstsein der Landwirte. Sie haben die Gefahr ihrer Mähtechnik zu verantworten und aktiv Leid und Tod von Wildtieren zu vermeiden.

Weiterlesen